Wiener Schnecken aus dem Hause Gugumuck

Die feine Helix Aspersa Maxima

Die Helix Aspersa Maxima w√§chst schneller und tr√§gt ein dunkles Haus mit Streifen. Sie bildet im Herbst keinen Kalkdeckel aus¬†und ist daher nicht frostsicher. Dadurch kann sie zweimal im Jahr gesammelt werden. Jene Schnecken, die nicht weiterverarbeitet werden, √ľberwintern schlafend in einem temperierten Keller. Im Fr√ľhling, wenn sich das erste Blattgr√ľn auf den Feldern zeigt,¬†bringen wir sie wieder aufs Schneckenfeld und sie wachen auf.

Die Helix Aspersa Maxima hat einen feinen, eleganten Geschmack. Sie eignet sich hervorragend zur Zubereitung zahlreicher Schneckengerichte, wie beispielsweise unser Wiener Schnecken Ragout und unsere Wiener Schnecken in Balsamicozwiebeln.