Wiener Schnecken aus dem Hause Gugumuck

Slider

Andreas

Andreas Gugumuck

Bei Andreas deutete erst gar nichts darauf hin, dass er sp√§ter einmal Bauer werden w√ľrde. Doch eines war schon immer klar, wenn er sich eine Sache in den Kopf setzt, dann beweist er Ausdauer und Engagement. Fr√ľher¬†als Techno-Produzent oder¬† als Wiener Neulingsmeister Boxen (1999) – heute eben als Wiener Schneckenk√∂nig.

Andreas hat das Studium der Wirtschaftsinformatik an der TU Wien erfolgreich abgeschlossen und arbeitete fast 10 Jahre als Test- und Projektmanager in der IT-Branche (Euro-Umstellungen, Paysafe Card, e-Card, E-Finanz Steuer Zoll). Dann¬†stolperte er √ľber die fr√ľhere Tradition des Schneckenessens in Wien¬†und es war klar: Er hatte die lang gesuchte¬†Alternative f√ľr die Landwirtschaft seiner Gro√ümutter Leopoldine gefunden.¬†2008 startete er als Nebenerwerbsbauer mit extensiven Freilandkulturen f√ľr Weinbergschnecken und baute die Marke „Wiener Schnecke“ auf. Es folgten eine rasche Etablierung in der Spitzengastronomie und enormes mediales Echo. 2010 gab Andreas seinen Beruf als IT-Manager auf und √ľbernahm den Gugumuck-Hof der Familie. 2014 folgte¬†die Gr√ľndung der Wiener Schneckenmanufaktur, mit Hof-Bistro und Hof-Laden.

Andreas Gugumuck Betreiber der Weinbergschnecken-Manufaktur Gugumuck auf einer Stadtlandwirtschaft, Engagement, Ausdauer nicht nur beim Boxen, der innovativste Jungbauer Europas, einfach ein Schneckenkönig

Der Boxer

Boxen ist eine der effizientesten Methoden seinen Körper, aber auch mentale Stärke zu trainieren. Über 90 Prozent aller Muskeln werden beansprucht. Jeder Sportler benötigt Kraft, Ausdauer, Konzentration und Koordination. Eigenschaften, die auch im Leben gefragt sind.

Nach langer Trainingspause stiegt Andreas Gugumuck am 7.April 2018 als erster Vorkampf beim Comeback Fight von Marcos Nader in den Ring. Er kämpfte gegen den NOVA-Rock Veranstalter Thomas Zsifkovits.

Andreas wuchs am Gugumuck-Hof auf

Die S√∂hne von Helga Gugumuck, Andreas (in der Mitte vor dem Schweinestall)¬† und Alexander, wuchsen am Gugumuck-Hof auf. An eine Hof√ľbernahme dachte zuerst niemand. Alexander wurde Betriebswirt und Andreas arbeitete als Wirtschaftsinformatiker.

1977_Saustall mit Andreas GugumuckIn der Mitte Andreas mit 3 Jahren

Alternativen f√ľr die Landwirtschaft

Von Kindheit an¬†interessierte sich Andreas f√ľr die Geschichte des Gugumuck-Hofs und seiner Vorfahren. Lange Zeit schon dachte er √ľber eine Alternative f√ľr die Landwirtschaft seiner Gro√ümutter Leopoldine nach. Der Funke f√ľr die Weinbergschneckenzucht sprang schlie√ülich √ľber, als er das Schneckenkochbuch von Gerd Wolfgang Sievers entdeckte. Hier las¬†er zum erstmal von der langen Tradition des Schneckenessens¬†in √Ėsterreich und vom Wiener Schneckenmarkt.

1977_Andreas GugumuckErste Ausfahrt mit dem alten Steyrer Traktor

Prestigeträchtige Auszeichnungen

Bald folgten prestigetr√§chtige Auszeichnungen f√ľr seine Landwirtschaft „Wiener Schnecke“.

  • 2018 Senator im Senat der Wirtschaft
  • 2016¬†Auszeichnung von Bundesminister Andr√§ Rupprechter im Zuge der Veranstaltung ‚ÄěRegional aufgetischt‚Äú, f√ľr unsere f√ľr gelebte Partnerschaft mit Gastronomen (AMA-Gastrosiegel Regionplus).
  • 2012 „Best Young Farmer of Europe“ des Europ√§ischen Parlaments
  • 2012 Troph√©e Gourmet – Auszeichnung der √∂sterreichischen Gastronomie, Hotellerie und Weinwirtschaft
  • 2011 Auszeichnung als „Arche des Geschmacks“-Produkt einer Internationalen Slow-Food-Kommission

Andreas Gugumuck mit Elli Köstinger im Europäischen ParlamentMit Elli Köstinger im Europäischen Parlament

Die Mehrgenerationen-Familie

Andreas lebt mit Maria, den beiden Kindern Lena und Sebastian sowie mit seiner Mutter Helga und Tante Elisabeth als Mehrgenerationen-Familie am Gugumuck-Hof zusammen.

Familie GugumuckLena, Maria, Sebastian, Andreas, Mutter Helga & Tante Elisabeth